background

2. Wiesbadener Street Food-Festival

Im September dieses Jahres fand das erste Street Food Festival auf dem Schlachthof Gelände statt und hat viele positive Rückmeldungen erhalten, sowohl von den Standbesitzern als auch von den Gästen. Umso mehr Erwartungen hatte man für das zweite Street Food Festival in der neuen Location, in Wiesbaden Biebrich auf dem EDEKA Gelände. Es war eindeutig eine kleinere Location als auf dem Schlachthof und eine etwas andere Atmosphäre. Dafür gab es eine Überdachung für den Fall, das der goldene Oktober an diesem Wochenende seine Kehrseite zeigt. Das schlechte Wetter blieb jedoch aus. Zu vielen köstlichen Spezialitäten gab es stattdessen auch noch einen Sonnenkuss dazu!
Kleiner aber nicht weniger feiner war das Festival mit vielen deftigen und süßen Überraschungen ein wahrer Genuss inklusive super Wetter. Stände wie der "HackBaron", "Mundpropaganda" und viele mehr kannte man bereits vom ersten Fest. Es gab aber auch einige neue wundervolle, liebevoll dekorierte Stände, wie "Lous Maultäschchen", "Poushe Strudel" und einige mehr.
Auch wenn es schien, dass diesmal der Schwerpunkt auf BBQ und Burger aller Art lag, gab es auch süßes aus Zürich oder unseren Favorit Hello Mellow mit einer herzlichen amerikanischen Note. Somit hatte jeder Stand seine eigene Geschichte, wie beispielsweise der Stand der "Bordsteinschwalben" mit dem sehr sympathischen Pärchen die gemeinsam in an ihrem Vintage-Wagen für gute Laune und fantastisches Essen sorgten.

Abgesehen von den liebevoll dekorierten Ständen, gab es auch eine kleine Kids Area mit Springburg. Für die Adrenalin-Junkies unter den kulinarischen Gästen, gab es die Möglichkeit ein paar Runden auf dem Hot Rod Parcour zu fahren. Eine weitere lustige Attraktion war der Stündliche Gänsemarsch der Holländischen Gänse, was für Groß und Klein für „ahhh…“ und „ohhh“ sorgte!

Insgesamt haben wir uns einen sehr entspannten und lehrreichen Tag machen können, das Essen war wirklich vom feinsten. Besonders gut hat uns auch gefallen das es eine große Auswahl an laktose -und glutenfreien Speisen gab. Die Produkte waren sehr hochwertig und man konnte auch viel Probieren und somit einen besseren Überblick zu bekommen nach welchem Stand man sich das nächste Mal wieder umsehen kann. Somit war für jeden etwas dabei.

Auch wenn das Festival nicht in unserem üblichen Rahmenprogramm – der Elektronischen Musik- passt, haben wir auch die handgemachte Musik dort genießen können. Beispielsweise die Wiesbadener Dixie Dogs der Stan Glogow Gala Band oder das Trio der Freizeitkämpfer . Anders als gewohnt aber dennoch gut. Ein ideales Ambiente um den sonnigen Tag zu genießen.
Wir sind auf jeden fall auf 2016 gespannt, auf eine neue Location, neue Stände und Köstlichkeiten und natürlich auch auf das Rahmenprogramm.

Dankeschön an alle die das Festival auf die Beine gestellt haben und an die fabelhafte Idee Essen auf eine außergewöhnliche, zauberhafte Art und Weise in ein Festival zu verwandeln.

 

        

 

geschrieben von Lina

Copyright © 2017 www.ravestop.de - All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen