background

Sunshine-live präsentierte:

 

sunshine live "Die 90er live on Stage"

„Damals war alles besser!“ Wer kennt das nicht, wenn man an früher zurück denkt hat man das Gefühl, dass man damals viel mehr Spaß am Leben und weniger Stress hatte, mehr mit Freunden unternommen hat und die geilere Musik hörte.
Der Eventleiter Christoph von Sunshine-live hatte wohl denselben Gedanken als er letztes Jahr die erste 90er Party in Mannheim organisierte. Es war ein voller Erfolg mit ausverkauften Karten. Das hat ihn motiviert es nochmal zu tun, größer und besser.


Das ist ihm am 29.11 auch gelungen! Mit 10.000 Gästen, ausverkauften Karten schon zwei Wochen vor der Veranstaltung und namenhaften Stars auf der Bühne, hat er die 90er für eine Nacht wieder zurück gebracht.

 

Dj Falk hat den Anfang gemacht und die Besucher mit den Klassikern aus den 90er aufgerüttelt und die Stimmung zum Kochen gebracht!
Die Menge tanzt und singt mit, die Freude auf die Show steigt von Song zu Song.
Dann kam das geheimnisvolle Intro das uns Christoph bereits ins unserem Interview Anfang November nicht verraten wollte. Auf der riesigen LED Wand auf der Bühne zeigt sich Christoph schließlich persönlich in einem vorher gedrehten Video mit einer kleinen Geschichte wie er sich zurück erinnert wie schön es in den 90ern war und er durch seinen Kollegen Paddy auf die Idee kommt mit einer Zeitmaschine dorthin zurück zu kehren. Im Video sieht man wie Christoph in einem Delorean (aus dem Film „Zurück in die Zukunft“) angefahren kommt, wie er und Paddy sich mit einem Schnips verkleiden im coolen Outfit der 90er, wie sie gemeinsam im Delorean ins Jahr 1995 fahren.
Die Bühne wurde kurz dunkel und dann kam das Highlight: Auto Scheinwerfer gehen an und der Delorean kommt tatsächlich auf die Bühne gefahren. Die Besucher sind gar nicht mehr zu halten, Gänsehaut Feeling ohne Ende! Paddy kommt in seinem Retro-Outfit aus dem Autos gestiegen und eröffnet offiziell die Bühne für die ersten Stars live on Stage!

Die ersten Stars sind Magic Affairs mit einer gelungen Showeinlage auf der Bühne!
Die Menge tobt und ist nach dem Delorean nun auch bei Magic Affair laut am jubeln, feiern und tanzen. Man hört wie die Gäste die Texte teilweise komplett mitsingen konnten, es war ein tolles gemeinsames Glücksgefühl.

Mit Captain Hollywood Project ging die super Stimmung dann auch weiter. Kam von der Bühne ein „whoop whoop“, antwortete die Masse auch mit „whoop whoop“.
Egal wie alt man war, das hat einen wieder offensichtlich zurück in die unbeschwerte Blütezeit der 90er geschickt.

Haddaway unser nächste Star auf der Bühne; super Show auch wenn sich da schon einige Unstimmigkeiten im Sound erkenntlich gemacht haben, die besonders im hinteren Teil der Halle zu hören waren.
Nach einer Pause mit weiterer Partymusik und einer Diashow mit Rückblicken auf die typischen Dinge der 90er, die immer wieder für ein lautes Lachen der Menge sorgte, ging es auch direkt weiter mit Masterboy und 2unlimited, die die Herzen der Besucher höher schlagen ließen!
Die LED Wand hat die Auftritte sichtlich unterstützt und die große „90“ die über der Bühne hing war auch durchgehend ein Blickfang.

Marusha sorgte dann für den ultimativen 90er Techno Sound und brachte die Besucher erneut zum abfeiern und dahin schwelgen in die Zeit der verrückten Frisuren und grünen Augenbrauen.
Charly Lownoise legte anschließend als letzter Star des Abends auf. Das Highlight seines Auftritts war der Song „Nobody said it was easy“ von Evil Activities ft. Coldplay zu Ehren Tillmann Uhrmacher. Ein grandioser Abschluss mit vielen Erinnerungen an damals aber auch heute.
DJ Falk von sunshine live legte dann ein zweites Set für diese wundervolle Nacht auf, bis zum Schluss nur noch die härtesten 90er Fans blieben und um 5 Uhr morgens das Licht anging!

Das Fazit fällt überwiegend positiv auf, die Organisation war bis auf ein paar Engpässen bei Ketchup, Wein und Bar Ständen sehr gut gewesen. Die Garderobe war groß genug und das System sorgte für sehr kurze Wartezeiten. Beim Betreten der Halle traf man auf verschiedene Kult Stände wie der kleine Feigling um ein paar Klopfer zu tanken oder Bilder schießen mit Mario und Luigi den Kult Figuren von Nintendo.
Was die besondere Stimmung ausmachte, waren die Altersunterschiede der Gäste. Wir sind der Meinung, dass es für die unterschiedlichen Generationen wichtig ist, Gemeinsamkeiten zu finden und miteinander zu feiern und sich auszutauschen.

So war es auch gewesen, Jung und Alt waren für diese Nacht in einem gemeinsamen Jahrzehnt. Musik verbindet!

 

Lina Bondar, Ravestop

 

Aftermovie 2014 Ravestop:

 

 

Hier noch ein Paar Impressionen und Interviews unserer Partner von www.tranergy.de

 

Charly Lownoise zu Ehren Tillmann Uhrmacher:

 

Interview mit 2Unlimited:

 

Interview mit Captain Hollywood Project:

 

Interview mit Haddaway:

Copyright © 2017 www.ravestop.de - All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen