background

BigCityBeats baut den ersten Super VIP 100 Mann Club in 12 km Höhe

BigCityBeats baut den ersten
Super VIP 100 Mann Club in 12 km Höhe

2 „Floors“ – an den Decks:
Afrojack und Robin Schulz

 

Gerade eben sind die BigCityBeats mit dem World Club Dome at Sea, einem zum Club umgebauten Kreuzfahrtschiff, vom Mittelmeer zurückgekehrt (www.worldclubcruise.de/recap), so geht es nach dem Motto – The Sky is NO Limit – spektakulär weiter:

 

BigCityBeats erweitert dafür nach einer Boeing 757 und einer Boeing 747 die Flugzeugflotte um einen Airbus 340 und kreiert in 12.000 Metern Höhe den „Biggest Private Club Jet“, den es je gab. Der umgebaute BigCityBeats Airbus 340 Club Jet mit zwei DJ-Areas und 100 First Class Sitzen wird zum luxuriösesten Flugclub der Welt.

 

Natürlich darf auch der deutsche DJ-Superstar und zweifache Echo-Gewinner ROBIN SCHULZ nicht fehlen. Der BigCityBeats Ambassador hostete bereits die WORLD CLUB CRUISE und 2016 die BigCityBeats Boeing 747. Auch 2017 ist er als Präsentator an Bord des BigCityBeats Airbus 340 Club-Jet.

 

Eine spektakuläre Premiere im außergewöhnlichsten Club der BigCityBeats feiert AFROJACK. Der Niederländer, einer der bekanntesten und erfolgreichsten DJs der Welt und die aktuelle Nummer 10 der DJ Mag Top 100 Rangliste, gibt seine Uraufführung beim BigCityBeats WORLD CLUB DOME. AFROJACK ist nicht nur für seine „Killersets“ bekannt, auch als Produzent ist er bei Stars wie Pitbull, Ne-Yo oder Usher heiß begehrt. Man darf gespannt sein, wie er 100 WorldClubbern in 12.000 Metern Höhe und den 40.000 Fans vor der Mainstage in Frankfurt einheizen wird!

 

BigCityBeats Resident LE SHUUK – der Senkrechtstarter der letzten beiden Jahre rockte die Stages Tomorrowland UNITE Germany, vom Ultra Festival Kroatien bis zum BigCityBeats WORLD CLUB DOME. Aktuell nimmt er jeden Club zu Lande, auf Schienen, in der Luft oder zu Wasser „auseinander“, was er jüngst bei der Premiere der WORLD CLUB CRUISE, oder der ASIEN Premiere der BigCityBeats im Octagon Seoul / Südkorea bewies.

 

Wenn Du also denkst, Du hast bisher schon alles gesehen, dann komm am 02. Juni zu den BigCityBeats und lass Dich aus den Metropolen Europas abholen und zum „größten Club der Welt“ fliegen. In London checkst Du am Privatterminal ein. Wenn sich hier über die Privat-Jets der „Reichen und Schönen“ ein Schatten legt, liegt es wohl daran, dass eine der größten Maschinen der Welt, umgebaut zum „Biggest Private Club-Jet“, an den Start geht. Von London geht es via München nach Frankfurt, wo vom 02. bis 04. Juni der BigCityBeats WORLD CLUB DOME in der Frankfurter Commerzbank-Arena steigt.

 

Für die limitierten Bordkarten, die käuflich NICHT ZU ERWERBEN SIND, gibt es eine Pre-Registrierung unter folgendem Link: https://www.worldclubdome.com/clubjet

 

Eine Pre-Registrierung ist keine Garantie für eine Bordkarte. Die Nachfrage übersteigt die Kapazität.

 

 

 

 

Trailer:

Copyright © 2017 www.ravestop.de - All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen